Hallo Gast, bitte registriere dich um alle Funktionen nutzen zu können!

Mach's gut, CyanogenMod. Hallo LineageOS. ♥ Unsere Community freut sich auf die neue Ära.

Wie soll ich meine Frage im LineageOS Forum posten?


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Internetverbindung (WLAN) vorhanden - interne Netzwerkverbindung geht verloren
#1
Hallo Forum,
ich kämpfe nun schon seit der Umstellung von CM 12.1 auf LineageOS 14.1 Mitte letzten Jahres mit folgendem Phänomen:

- Betroffene Geräte: Samsung Galaxy S4 mini (GT-I9195, serranoltexx), Samsung Galaxy Tab S 10.5 (SM-T800, chagallwifi)
- LineageOS-Version: aktuell 14.1-20180223-NIGHTLY (serranoltexx), 14.1-20180410-NIGHTLY (chagallwifi)
- Infrastruktur: WLAN-Verbindung mit Fritz!Box 7390 (Fritz!OS 06.83) bzw. Fritz!WLAN Repeater 1750E (Fritz!OS 06.93), diese sind untereinander via WLAN verbunden; WPA-Verschlüsselung; Geräte verwenden DHCP mit jeweils konstanter IP-Adresse (d.h. die Fritz!Box sorgt dafür, dass trotz DHCP die Geräte jeweils immer die gleiche IP-Adresse zugewiesen bekommen), diese IP-Adressen sind Teil meines intern verwendeten IP-Nummernkreises (192.168.usw.).

Problem (Pardon: Herausforderung Big Grin 2 ): Die o.g. Geräte verlieren nach mehreren Tagen/Wochen (Intervall ist unterschiedlich) die Verbindung zum internen Netzwerk (Netzlaufwerke werden nicht mehr erkannt, die Verbindung zu anderen Geräten mit konstanter IP-Adresse geht verloren); die Internetverbindung ist aber weiterhin vorhanden. Manchmal hilft ein Ummelden auf einen anderen Access Point (s.o.: Fritz!Box und Repeater) bzw. ein Wechsel von 2,4GHz auf 5GHz (haben bei mir getrennte SSIDs), um danach wieder Verbindung zum internen Netzwerk zu haben, das klappt aber nicht immer, nach mehreren Umschaltversuchen gar nicht mehr. Wenn ein Gerät mehrere Tagen/Wochen keine Verbindung zum WLAN hatte (also ausgeschaltet war oder durch einen Urlaub) und danach neu verbunden wird, klappt es IMMER.

Vor dem Umstieg auf LineageOS hatte ich dieses Phänomen nicht; unter CyanogenMod lief diesbezüglich alles einwandfrei. Natürlich kann auch die Fritz!Box dabei ihre Hände im Spiel haben...


Hat(te) jemand von euch ein ähnlich gelagertes Problem oder eine Idee, wie man da rangehen könnte?

Liebe Grüße
cpschnuffel
Antworten
#2
UPDATE: Ich habe gerade das LineageOS auf dem Galaxy Tab aktualisiert (auf <lineage-14.1-20181003-nightly-chagallwifi-signed.zip>), und plötzlich habe ich wieder Kontakt zum internen Netzwerk. Ich kann mich erinnern, dass es beim letzten Update (auf <lineage-14.1-20180410-nightly-chagallwifi-signed.zip>) genauso war, dann die Verbindung aber (wie beschrieben) nach einer Weile verlorenging.

Gruß cpschnuffel
Antworten
#3
Naja, kann an vielem liegen.

Z.B.:
- Verlust der temp. IP?
- 5GHz band, der Flugsicherungsmodus.....
u.v.m.

ist das gerät gerootet?

Gruß
Antworten
#4
Ja, beide. warum?
Gruß cpschnuffel
Antworten
#5
Laufen bei Dir die WLAN-Verbindung und die Datenverbindung des Handy parallel oder schaltest Du diese abwechselnd ein und aus?

G900F mit LOS 15
Antworten
#6
Das Tablet hat keine SIM-Karte, das läuft immer über WLAN. Beim Handy ist es so eingestellt, dass ich die mobile Datenverbindung manuell zu- und abschalte. Zu Hause ist diese definitiv ausgeschaltet, d.h. auch hier läuft alles über WLAN. War aber ein guter Gedanke ;-)

Gruß cpschnuffel
Antworten
#7
Wenn die Internetverbindung funktioniert ist die WLAN-Verbindung und auf der IP-Ebene offensichtlich alles iO. Dann könnte es sein, daß das "Aufwecken" der Verbindung zu den Netzlaufwerken klemmt? Kann man in der FritzBox (im DHCP-Server) die sogenannte Lease-Time einstellen (Lease-Time bezeichnet die Gültigkeitsdauer der IP-Adressbucheinträge)? Wenn ja, verkürze diese doch mal testweise. Angezeigt werden dort Sekunden, Standardwert sind 24-72h (also 24x60x60 bis 72x60x60). Wer stellt die Netzlaufwerke eigentlich bereit? NAS-Server auf Linuxbasis oder Windowsrechner? Oder eine USB-HDD an der FritzBox? Hat die Fritzbox eine aktuelle Firmware?

G900F mit LOS 15
Antworten
#8
(05.10.2018, 21:54)llluuuzzziii schrieb: Wenn die Internetverbindung funktioniert ist die WLAN-Verbindung und auf der IP-Ebene offensichtlich alles iO. Dann könnte es sein, daß das "Aufwecken" der Verbindung zu den Netzlaufwerken klemmt? Kann man in der FritzBox (im DHCP-Server) die sogenannte Lease-Time einstellen (Lease-Time bezeichnet die Gültigkeitsdauer der IP-Adressbucheinträge)? Wenn ja, verkürze diese doch mal testweise. Angezeigt werden dort Sekunden, Standardwert sind 24-72h (also 24x60x60 bis 72x60x60). Wer stellt die Netzlaufwerke eigentlich bereit? NAS-Server auf Linuxbasis oder Windowsrechner? Oder eine USB-HDD an der FritzBox? Hat die Fritzbox eine aktuelle Firmware?

G900F mit LOS 15

Sorry für die späte Antwort, die Benachrichtigung scheint nicht richtig zu funktionieren...
- die Fritz!Box hat die aktuellste Firmware (06.83); diese ist inzwischen aber auch schon etwas älter (> halbes Jahr), weil der Support für die 7390 inzwischen eingestellt wurde :-(
- in der Fritz!Box kann man die Lease-Time einstellen; sie beträgt zur Zeit 10 Tage (wird bei der Fritz!Box in Tagen angegeben und heißt hier "Gültigkeit"); ich werde diese mal auf 1 Tag reduzieren - gute Idee :thumbsup:
- Die Netzlaufwerke werden von einem NAS-Server auf Linuxbasis (QNAP) bereitgestellt.

Nebenbei: Mein aktualisiertes Tablet (s. Post vom 05.10.2018, 11:10) hat inzwischen seine Verbindung verloren, das ist jetzt knapp 4 Tage her...

Ich möchte noch einmal erwähnen, dass während der Benutzung von Cyanogenmod dieses Phänomen NICHT aufgetreten ist und seitdem die Infrastruktur nicht geändert wurde.

Gruß cpschnuffel
Antworten
#9
Die hohe Schule der Logik: Wenn ein Phänomen NICHT erscheint, heißt das ersteinmal nur, daß dieses Phänomen nicht erscheint! ;o)
Mit anderen Worten: es könnte sein, daß CM11 "Fehler" gemacht hat und deshalb hast Du die Netzlaufwerke immer gesehen (obwohl das so, seitens der Programmierer, nicht vorgesehen war). LineagOS macht keine "Fehler" und deshalb sind die LW nach einer Weile nicht mehr zu sehen! ;o)
Allgemeine Ergänzung: SMB, das Protokoll hinter den Netzlaufwerken, ist für solche quasi-Standleitungen nicht gedacht. Dafür gibts NFS und solche Sachen.
Wenn Du noch etwas "herumschrauben" willst um die Kuh vom Eis zu kriegen: kommst Du/kannst Du per Terminal auf das NAS? Kannst Du Log-Dateien vom NAS angucken/herunterkopieren?

G900F mit LOS 15
Antworten
#10
Oje, könnte ich sicherlich, aber dazu fehlt mir dann doch der Linux-Background. Aber ich denke nicht, dass es am SMB-Protokoll liegt, sondern tiefer, da auch simple IP-Verbindungen verlorengehen: Ich habe z.B. einen Squeezebox Server auf einer VM auf der NAS laufen, und auf den verbinde ich mich mit der App "Squeezer" unter Angabe von IP-Adresse und Port, das sieht mir nach simplem TCP/IP aus. Bei einem "frischen" LineageOS klappt es, nach einigen Tagen dann nicht mehr.

Aber Du hast mich auf eine Idee gebracht: ich werde mal schauen, ob und welche IP-Adressen ich so vom Handy bzw. Tablet aus anpingen kann, vielleicht bringt uns das weiter.

Noch so eine Idee: Ich werde mir mal die Firewall (AFWall+) anschauen, ob die (warum auch immer) nach einiger Zeit "dichtmacht"; das würde so ein Verhalten ja auch erklären...

Gruß cpschnuffel
Antworten



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Speedport3 WLAN Galaxy S3 HeldImFeld 3 619 26.10.2018, 07:29
Letzter Beitrag: Struppi
  [LineageOS] Keine WLAN-Verbindung zur FritzBox 7490 jokling 1 436 06.09.2018, 18:44
Letzter Beitrag: llluuuzzziii
Sad [LineageOS] mount -o bind (geht nur auf oberste Verzeichnisebene) TB18 1 619 16.07.2018, 15:39
Letzter Beitrag: reset
  Tasten-Vibration abschalten geht nicht--> Samsung S7 G930FD SC05 4 1.261 22.06.2018, 09:25
Letzter Beitrag: SC05
  S7 mit Stock Rom 8.0 - geht darauf Magiks? claus65 1 597 10.06.2018, 08:17
Letzter Beitrag: peschie1967

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste