Hey, bitte registriere dich, um alle Funktionen nutzen zu können!

Mach's gut, CyanogenMod. Hallo LineageOS. ♥ Unsere Community freut sich auf die neue Ära.

Wie soll ich meine Frage im LineageOS Forum posten?


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[LineageOS] Pixel XL Merlin Upgrade May 29 nach 30 bzw Juni 10 Filesystem corrupt data
#1
Hi

ich habe ein Google Pixel XL (1) marlin mit lineageos 17.1 auf dem das orginal Google Android 8.0.0 installiert war. Im Mai installierte ich via ADB-sideload  lineage-17.1-20200422-nightly-marlin-signed.zip, dann via OTA lineage-17.1-20200529-nightly-marlin-signed.zip 

Vorgestern hab ich ein OTA-Update von Version Mai 29 auf Juni 10 gemacht und landete im linegeageos- Recovery:

"Cant load Android system, Your data ma.."

Ich hab' das mit einer Minimal-Installation 2 x wiederholt und habe dann versucht von Version Mai 29 auf Mai 30 upzugraden: Selbes Problem.

Ein Upgrade von Mai 30 auf Juni 10 funktionierte ohne "Factory data reset"

Ich habe zu diesem Problem bei Google nichts gefunden...?
Meine Theorie war zunächst gewesen, dass man einfach kein Update auslassen sollte, was aber wohl nicht so ist.

Hat jemand eine Idee wie man so ein Problem vermeiden könnte?
(Wie zum Beispiel ein paar Tage warten und dann mitbekommen, ob es bei Leuten ein Problem gab?

Schon mal vielen Dank für Hinweise!

Gruß
Michael
Antworten
#2
Bei CommunityROM's kann man das nie ganz ausschließen.
Hast Du eine Verschlüsselung aktiv? Oder GApps installiert?

i9505 mit LOS17.1
Antworten
#3
(15.06.2020, 21:32)llluuuzzziii schrieb: Bei CommunityROM's kann man das nie ganz  ausschließen.
Hast Du eine Verschlüsselung aktiv? Oder GApps installiert?

Nun ich habe nicht willentlich verschlüsselt, aber bei LOS 17.1 wird bei mir im Setup encrypted angezeigt.

Ich habe gapps nano installiert.

Inzwischen ist mir aufgefallen, dass ich auf dem  upgedateten Slot keine gapps mehr hatte, auf dem alten jedoch schon. Nach dem Datenverlust und bei weiteren Test mit

Code:
"fastboot --set-active=b"

bekam ich dort einen Blauen Bildschirm "Hi there" (müsste von google sein). Nach dem ich Sart gedrückt habe, kam:

"System UI keeps stopping"

Also habe ich gestern . noch mal  einen factory reset gemacht,  die LOS Version vom 10.6 via adb sideload installiert und  habe vor dem ersten booten gapps installiert, das ich gestern frisch downgeloadet habe.

Müsste gapps nicht auf einer Partiion außerhalb von den Slots A/B installiert sein um Updates zu überleben?

Schon mal Vielen Dank!


Gruß
Michael
Antworten
#4
GApps hat in init.d ein sogenanntes "Survival-Skript". Bei einem Update durch TWRP bzw. LOS-Recovery werden bestimmte Dateien gesichert und nach dem Update zurückgeflasht.
Denke daran: bei GApps auf A/B-Devices musst Du NACH dem Flashen von LOS unmittelbar nochmal ins Recovery (bei A/B-Devices unbedingt das LOS-Recovery nehmen) booten und DANN erst die GApps flashen und dann ins LOS booten. LOS sortiert dann die slots so, dass GApps im richtigen slot landet.

i9505 mit LOS17.1
Antworten
#5
(16.06.2020, 22:23)llluuuzzziii schrieb: Denke daran: bei GApps auf A/B-Devices musst Du NACH dem Flashen von LOS unmittelbar nochmal ins Recovery (bei A/B-Devices unbedingt das LOS-Recovery nehmen) booten und DANN erst die GApps flashen und dann ins LOS booten. LOS sortiert dann die slots so, dass GApps im richtigen slot landet.

Das habe ich so gemacht, mindestens gestern und heute.

Heute habe ich das Juni 17 OTA Update von LOS eingespielt: Nun fehlten die 3 Navigationstasten.

Nun habe ich in beiden slots LOS vom 10.06. installiert - beide Male mit gapps-Installation und anschließend ein OTA-Update durchgeführt: Die 3 Navigationstasten fehlten wieder.

Also hab ich den slot gewechselt um das update auf dem slot mit den fehlenden Navitasten zu installieren und adb sideload gemacht. Jetzt sind die Tasten wieder da.

Fährt man mit Updates via adb sideload generell besser? 

Gruß
Michael
Antworten
#6
Soweit ich das überblicke macht auch das LOS-Recovery lediglich ein "ADB sideload".

Ich hatte bisher nur Uralt-Geräte ohne A/B-slot auf dem Tisch und daher nicht so richtig eigene Erfahrungen, aber: die manuelle Umschaltung der slots bei einem laufenden System ist nicht notwendig. Das automatische Update landet im richtigen Slot (weil LOS die slots nicht umschaltet, weil LOS keine gestreamten Updates macht sondern immer "full-feature"). Wenn das aber beim ersten automatischen Update nicht klappt (z.B. weil in beiden slots dasselbe ROM ist) dann einfach DASSELBE heruntergeladene Update im LOS-Recovery noch mal manuell updaten. Spätestens dann landet es im richtigen slot und die nachfolgenden automatischen Updates sollten funktionieren.

Meines Wissens gibt es nur ein Gerät wo das so nicht hilft. Da muss manuell die Boot-Partition geklont werden damit die Firmware nicht rumheult. Das soll dann auch so in die Installationsanleitung eingearbeitet worden sein.
VG

Übrigens: Bei Magisk kann das Problem (Landung im falschen slot) nicht passieren wenn man Magisk erst installiert wenn die automatischen Updates funktionieren!

i9505 mit LOS17.1
Antworten
#7
(18.06.2020, 00:44)llluuuzzziii schrieb: Soweit ich das überblicke macht auch das LOS-Recovery lediglich ein "ADB sideload".

Da haben wir uns missverstanden da ich alle ADB sideloads mit LOS-Recovery gemacht habe. Die Probleme gab es wenn ich bei laufendem Android den Updater vom Setup (Einstellungen) genommen habe und OTA-UPdates eingespielt habe.

Heute bin ich zurück auf die Problemversion und hab mit ADB sideloads LOS-Recovery den problematischen upgrade-Schritt vollzogen: Kein Datenverlust. Als Gegenprobe läuft jetzt der OTA-Update. Das Problem ist halt, dass ich nicht sicher wirklich die selben Bedingungen reproduzieren kann, sondern nur mit einer gewissen Warscheinlichkeit: Das OTA-Update hat nun auch funktioniert! Das Problem hatte wohl nur ich und wir finden nicht heraus warum.

Zitat:Ich hatte bisher nur Uralt-Geräte ohne A/B-slot auf dem Tisch und daher nicht so richtig eigene Erfahrungen, aber: die manuelle Umschaltung der slots bei einem laufenden System ist nicht notwendig. Das automatische Update landet im richtigen Slot (weil LOS die slots nicht umschaltet, weil LOS keine gestreamten Updates macht sondern immer "full-feature"). 

Das hat sich wohl geändert. Bei mir hat es immer umgeschaltet, sowohl mit adb sideload und LOS-Recovery, als auch bei OTA-UPdates aus dem laufenden System. Als ich gerade LOS vom 29.5. auf LOS 30.5. OTA aus dem Laufenden Android upgedatet habe, hatte ich das vorherige System auf dem anderen Slot. Wenn man open-gapps installiert ist der slot immer schon umgeschaltet. Ich hab extra nochmals nachgesehen. Der Bootloader Zeigt die slots an und neuere LOS-Recoveries auch - seit irgendwann jetzt im Juni.

Zitat:Meines Wissens gibt es nur ein Gerät wo das so nicht hilft. Da muss manuell die Boot-Partition geklont werden damit die Firmware nicht rumheult. Das soll dann auch so in die Installationsanleitung eingearbeitet worden sein.

Was für ein Gerät ist das?

Auf jeden Fall vielen Dank!

Gruß
Michael
Antworten
#8
OK. Das mit dem Umschalten ist an mir vorbeigegangen.

Welches Gerät diese "Spezialbehandlung" brauchte, habe ich nicht mehr auf dem Schirm. Auf jeden Fall hatte LuK1337 das Thema bearbeitet. Deshalb gehe ich davon aus, daß es eines von seinen war.

i9505 mit LOS17.1
Antworten
#9
(15.06.2020, 20:08)ikaros schrieb: ich habe ein Google Pixel XL (1) marlin mit lineageos 17.1 auf dem das orginal Google Android 8.0.0 installiert war. Im Mai installierte ich via ADB-sideload  lineage-17.1-20200422-nightly-marlin-signed.zip, dann via OTA lineage-17.1-20200529-nightly-marlin-signed.zip

Vorgestern hab ich ein OTA-Update von Version Mai 29 auf Juni 10 gemacht und landete im linegeageos- Recovery:

"Cant load Android system, Your data ma.."

Ich hab' das mit einer Minimal-Installation 2 x wiederholt und habe dann versucht von Version Mai 29 auf Mai 30 upzugraden: Selbes Problem.

Nachdem ich nun via adb sideload beide slots auf LOS vom 29.5 downgegradet habe, geht auch ein OTA-UPdate von LOS 29.5. auf neuere Versionen.

Wild spekuliert: Könnten auf dem "Problem-Slot" noch orginal-Android, bzw. Reste davon gewesen sein? Sicher ist, dass GAPPS auf dem Slot gefehlt hat, auf den das fehlschlagende OTA-Update ging.

Was ich daraus schließe:

Bei einer Neuinstallation von LineageOS und sicherheitshalber auch bei einem upgrade auf eine höhere Version (z.b. 16 auf 17) dürfte es sicherer sein beide Slots via adb sideload upzugraden, jeweils ohne system-boot open-gapps zu installieren (wenn gewünscht) und beide zu testen.

(fastboot --set-active=a/b)

Am besten man installiert aufwendiges Zeugs erst, nachdem ein paar erfolgreiche (OTA) Updates problemlos eingespielt sind.
Antworten
#10
Die Umschaltung durch das LOS-Recovery kenne ich noch nicht. Prinzipiell muss dann einerseits an irgendeiner Stelle bei der Erstinstallation (inkl. GApps) eine Art "cloning" stattfinden, andererseits muss beim Update dieses "cloning" deaktiviert sein weil man ja gerade einen alten und einen neuen slot haben möchte? Ich muss mir das mal anschauen ...

i9505 mit LOS17.1
Antworten



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mikrofon und Lautsprecher vom Nexus 5 funktioniert nicht mehr nach Displaytausch maze-m 1 2.262 02.05.2017, 15:00
Letzter Beitrag: WhatEver
  [CM] [ERLEDIGT] Nexus 4 im Bootloop zu TWRP-3.0.2-0 (nach CM14.1 Update) Oliver391 7 5.334 12.12.2016, 23:41
Letzter Beitrag: fantasticmaxpower
  [CM] Nexus 5 startet nach Wakeup aus Deepsleep plötzlich neu maze-m 5 2.968 15.10.2016, 17:50
Letzter Beitrag: McNature
  Nexus 5, Nach flashen, wird nicht mehr erkannt. 123Joe 4 2.248 18.08.2016, 08:27
Letzter Beitrag: Jesusnagler
  Nexus 9 LTE - kein WLAN nach CM 13 Flash DUC750 0 1.538 17.07.2016, 10:03
Letzter Beitrag: DUC750

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste